Entgeltordnung

  

Allgemeine Vertragsbedingungen

1. Geltungsdauer

Die Unterrichtsentgelte sind Jahresentgelte (Musikgarten 1/2 Jahr) und beziehen sich auf das ganze Schuljahr inkl. Ferien und Feiertagen. Auch bei vorzeitigem Ausscheiden oder Aussetzung des Unterrichts ist das volle Jahresentgelt bzw. Kursentgelt zu zahlen.

Eine Rückerstattung ist nur in Ausnahmefällen möglich!

 

2. Verspäteter Unterrichtsbeginn

Bei verspätetem Eintritt ist bis einschließlich Oktober (April bei Kursen, die im Februar beginnen) das volle Unterrichtentgelt zu bezahlen.

Danach wird für jeden versäumten Kalendermonat 1/12 der Jahresentgelts abgezogen.
Wenn der Schüler beispielsweise den Unterricht im Januar beginnt, so sind 8/12 des Jahresentgelts zu zahlen. Der Eintrittsmonat und das Bearbeitungsentgelt sind voll zu zahlen.

 

3. Zahlungsweise

Für die Zahlung haften bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten. Das Entgelt ist zu Beginn des Schuljahres bzw. Kurses fällig. Die Lehrkräfte sind nicht befugt, verbindliche Entgeltauskünfte zu erteilen.

In begründeten Ausnahmefällen kann eine Probezeit vereinbart werden.
Auf Wunsch wird 1/2 oder 1/4 jährliche Ratenzah
lung gewährt.

Bei Ratenzahlung entsteht ab der 2. Rate ein Bearbeitungsentgelt von € 2,50 pro Rate.
Für Nicht-Mitglieder wird ein Verwaltungsentgelt von € 45,- pro Musikschüler für jedes angemel
dete Fach erhoben.

Für Mitglieder der Musikschule Straßlach e.V. entfällt dieses Entgelt. Bei Minderjährigen genügt die Mitgliedschaft eines Elternteiles.
Aus verwaltungstechnischen Gründen ist die Bezahlung des Unterrichtes ausschließlich im Lastschriftverfahren möglich.
Füllen Sie daher die Einzugsermächtigung bei 
jedem Anmeldeformular vollständig aus.

Die Musikschule ist nicht befugt, urheberrechtlich geschützte Noten zu kopieren.
Das Unterrichtsmaterial ist in den Entgelten
nicht enthalten. 

 

 

Ermäßigungen und Zuschläge

1. Geschwisterermäßigung

Haben mehrere Kinder einer Familie an der Musikschule Instrumental- oder Vokalunterricht, so ermäßigt sich das Unterrichtsentgelt für das 2. Kind um 20%, ab dem 3. Kind um 30%, ab dem 5. Kind um 50%. Die Ermäßigungen werden immer für das Kind mit dem niedrigeren Gesamtentgelt angerechnet.

 

2. Mehrfächerermäßigung

Belegt eine Person mehrere Instrumental- oder Vokalfächer, so ermäßigt sich das Entgelt für das günstigere Fach und jedes weitere Fach um 25%.

 

3. Sozialermäßigung

Sozialermäßigung kann auf schriftlichen Antrag hin gewährt werden (Verdienstnachweis erforderlich).

 

4. Erwachsenenzuschlag

Für Erwachsene ab dem 21. Lebensjahr erhöhen sich die Entgelte für Instrumental- oder Vokalunterricht um jeweils 10%.
Der Erwachsenenzuschlag entfällt, wenn eigene Kinder (bis 21 Jahre) ebenfalls am Instrumental- oder Vokalunterricht der Musikschule Straßlach teilnehmen.

 

5. Gastbeiträge

Schüler, die nicht aus dem Gemeindegebiet Straßlach-Dingharting kommen, machen wir darauf aufmerksam, dass wir einen Gastzuschlag von 25% auf die Unterrichtsentgelte erheben müssen. Es sei denn, es gibt eine Regelung zwischen der Heimatgemeinde und der Musikschule Straßlach e.V.

 

Irrtum und Änderungen vorbehalten! 

Aktuelles

Sonntag,

03. Dezember 2017

Adventskonzert

 

in der Aula der Grundschule

 

Hier finden Sie uns:

Schulstraße 23

82064 Straßlach-Dingharting

und

Am Einfang 5 / UG

82064 Straßlach-Dingharting

   Mitglied im