Schulordnung der Musikschule Straßlach e.V.

 

Die  Musikschule ist eine Einrichtung im Sinne der „Sing- und Musikschulverordnung” vom 17.08.1984 und erfüllt die Anforderungen an: fachlichen Aufbau, Fächerbreite im Instrumentalunterricht, Qualifikation und Beschäftigungsverhältnis des Lehrpersonals, Ordnung des Betriebes und die soziale Gebührengestaltung. Es gelten die Rahmenlehrpläne des VdM.


§ 1 Aufbau

Die Musikschule gliedert sich in
1.  Musikalische Grundfächer

2.  Instrumental- und Vokalunterricht

3.  Ensemblefächer

4.  Ergänzungsfächer


Die musikalischen Grundfächer gehen dem Instrumentalunterricht voraus und begleiten ihn. Die Ensemblefächer gehören zum Kernangebot der Musikschule. Kinder sollen vor Aufnahme des Instrumentalunterrichtes ein Grundfach besucht haben. Über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung.

 

§2 Schuljahr

Das Schuljahr beginnt jährlich am 1.9. und endet am 31.8. des Folgejahres. Feriendauer und  unterrichtsfreie Feiertage entsprechen den geltenden Bestimmungen für allgemeinbildende Schulen.

 

§ 3 Unterrichtsdauer

Unterrichtszeit und Unterrichtsdauer legt die Schulleitung fest.

Die Unterrichtsstunde dauert 30 oder 45 Min., wenn keine andere Regelung getroffen wurde. Spielkreise und Instrumental-Ensembles sind auf 60 Minuten ausgelegt.

 


§ 4 Anmeldung, Aufnahme

Unterrichtet werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene.


Anmeldungen sind schriftlich an die Musikschule zu richten (Formblatt). Minderjährige Teilnehmer benötigen die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter.


Schüler, die den Unterricht im Schuljahr 2015/16 besuchen, erhalten im Juni 2016 ein vereinfachtes Anmeldeformular zur Vereinbarung der Fortführung des Unterrichts.


Die Aufnahme ist in der Regel nur am Anfang des Schuljahres möglich. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht. Die Aufnahme während des Schuljahres kann nur erfolgen, wenn freie Kapazitäten bestehen.


Anmeldeschluss

für das Schuljahr 2017/18:

Freitag, 07. Juli 2017.

Bei späteren Meldungen entscheidet im Zweifel das Los.


§ 5 Abmelden, Ausscheiden

Der Unterrichtsvertrag mit der Musikschule endet automatisch am Schuljahresende, wenn er nicht mit dem vereinfachten Anmeldeformular (s.o.) verlängert worden ist. Die Mitgliedschaft ist dadurch nicht automatisch beendet. Siehe Mitgliegschaft.


Ein Ausscheiden während des Schuljahres muss schriftlich beantragt werden. Dies ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich und muss durch den jeweiligen Lehrer und  die Schulleitung schriftlich genehmigt werden.

 

Kommen Fachlehrer und Schulleitung nach Rücksprache mit dem Schüler bzw. den gesetzlichen Vertretern zu dem Ergebnis, dass eine Fortsetzung des Unterrichts nicht sinnvoll ist, kann der Schüler vom weiteren Besuch der Musikschule oder einzelner Fächer ausgeschlossen werden.


§ 6 Verhinderung

Die Schüler sind zum regelmäßigen Besuch des Unterrichts verpflichtet. Bei Verhinderung ist die Lehrkraft rechtzeitig zu verständigen. Dieser Unterricht geht in den Verfügungsbereich der Musikschule zurück und muss nicht nachgegeben werden.


Bitte schicken Sie Kinder, die wegen Krankheit in Schule oder Kindergarten gefehlt haben, nicht in den Unterricht!


§ 7 Unterrichtsausfall

Unterrichtsstunden, welche durch unvermeidliche Verhinderung der Lehrkraft ausfallen, werden vor- bzw. nachgegeben.


Dies gilt nicht bei Erkrankung der Lehrkraft bis zur Dauer von 3 Wochen. Bei längerem Ausfall wegen Krankheit  bemüht sich die Musikschule jedoch ab der 2. Woche um eine Vertretung.


§ 8 Unterrichtsstätten

Der Unterricht findet ausschließlich in den von der Musikschule ausgewiesenen Räumen statt.


§ 9 Instrumente

Jeder Schüler sollte zu Unterrichtsbeginn ein Instrument besitzen. Im Rahmen der Musikschulbestände können Instrumente, die in Verbindung mit dem Unterricht stehen, für begrenzte Zeit gegen einen Unkostenbeitrag ausgeliehen werden.


§ 10 Bescheinigung

Schüler erhalten auf Wunsch eine Bescheinigung über den Besuch der Musikschule. Diese kann mit einer fachlichen Beurteilung verbunden werden.


§ 11 Gesundheitsbestimmungen

Beim Auftreten ansteckender Krankheiten sind die allgemeinen Gesundheitsbestimmungen für Schulen (insbesondere »Infektionsschutzgesetz vom 20.7.2000«) anzuwenden.


§ 12 Aufsichtspflicht

Aufsichtspflicht besteht nur während der vereinbarten Unterrichtszeiten. Die Musikschule übernimmt die Haftung im Rahmen einer von ihr abgeschlossenen Schülerunfallversicherung.

Aktuelles

Freitag,

02. Februar 2018

Lehrerkonzert

Beginn: 19:00 Uhr

 

Hier finden Sie uns:

Schulstraße 23

82064 Straßlach-Dingharting

und

Am Einfang 5 / UG

82064 Straßlach-Dingharting

   Mitglied im